Begeisterung

Das große Trigon am Samstag, 11.11.2017

Dank der Aspekte, die der Mond am Morgen eingeht, wird so mancher mit einem Motivationsschub beschenkt.
Das Saturn-Uranus-Trigon in den Feuerzeichen Schütze und Widder wird noch einmal exakt und begünstigt tragfähige Veränderungen.
Gerade diejenigen, welche Horoskopfaktoren auf 25/26° Widder, Löwe, Schütze haben, sollten sich die Energie zunutze machen.
Schon im Dezember 2016 und im Mai 2017 bildeten die Planeten Saturn und Uranus gradgenau einen freundlichen Winkel zueinander und spornten gemeinschaftlich an, strukturiert die Zukunft zu gestalten.
Einige von uns haben den Mut gefasst, etwas Neues auf die Beine zu stellen oder zumindest damit zu beginnen. Mit Saturn im Gespann will alles gründlich überlegt und langfristig geplant sein.
Aktuell ist Uranus im Widder rückläufig. An den Ideen darf noch gefeilt werden, und wem bislang die nötige innere Freiheit gefehlt hat, um richtig durchzustarten, der kann noch nachbessern. Der abnehmende Mond in Löwe bringt sich spielerisch ein und betont die Tendenz, „aus dem Bauch raus“ zu agieren und für die eigenen Belange einzustehen. Lass den Tag nicht tatenlos verstreichen. Lebe hier und jetzt!

Ein Wermutstropfen ist nicht zu übersehen. Im Quadrat zu Saturn steht Chiron in Fische. Das Einhalten gesellschaftlicher Regeln schützt nicht vor der Gefahr des Verletztwerdens. Nicht zum ersten Mal könnte die Angst vor Ablehnung dazwischenfunken. Hier gilt es, Verantwortung für das innere Heil zu übernehmen. Sinnvoller als jede Vermeidungsstrategie ist es, die eigene Unvollkommenheit anzunehmen und vernünftige Zukunftspläne weiterzuverfolgen. Nobody’s perfect. Trau dich!

Jede Heilung bedingt ein aus sich Herausgehen
und jeder Akt des Überlebens macht uns zu einem Lehrer.
Beth Koch