Achtsamkeit und Mitgefühl

Vollmond in Jungfrau am Sonntag, 12.03.2017 um 15.53 Uhr

Der Vollmond auf der Helfer-Heiler-Achse bietet eine gute Gelegenheit, nicht enden wollende Erkältungskrankheiten gründlich auszukurieren. Das Gespür für die richtige Form der Anpassung an die Umweltbedingungen ist ein wichtiger Schritt in Richtung Gesundheit.

Mit Sonne, Merkur, Chiron und Neptun in den Fischen ist aktuell viel Toleranz gegeben. Das Stellium lädt dazu ein, aus Mitgefühl für soziale Randgruppen und verletzte Mitmenschen zu handeln. Die selbstlosen Helfer sind beschäftigt und ihre Empathie macht es ihnen erstmal nicht leicht, sich abzugrenzen. Ausweichmanöver und Nachgiebigkeiten schleichen sich in die Kommunikation ein und schwächen den informativen Gesprächscharakter. So können Missverständnisse auftreten, die unbeabsichtigt Ärger erzeugen.

Mit Mars in Stier werden nun Reviere abgesteckt. Die Unterscheidung von Mein und Dein wird erkämpft. Wer eine Grenze zwischen eigenem und fremdem Leid ziehen will, kann sich diese Energie zunutze machen.

Auch Ausdauersportler dürfen sich über Mars im leistungsfähigen Stier freuen. Mit Zähigkeit räumt der Feuerplanet den Weg frei. Ist der Motor erst warmgelaufen, lässt er dich so schnell nicht im Stich. Das Training in der freien Natur macht jetzt wieder mehr Freude als in miefigen Trainingsräumen.
Mit deutlichen Frühlingsanzeichen dürfen auch wieder erste Arbeiten um Haus und Grundstück angepackt werden. Einige Kräuter sprießen bereits und wecken die Lust auf Gartenarbeit.

Schluss mit der Zettelwirtschaft

Neptun und die rückläufige Venus stehen in diesem Vollmondhoroskop unaspektiert. In der Halbsumme der beiden Planeten bildet Merkur ein Quadrat zu Saturn. Der „schöne Schein“ kaschiert die Fakten.
Fehlerhafte Planungen und undeutliche Absprachen stoßen jetzt auf Widerstände. Die Zukunft verlangt eine klare Linie. Im Sinne der Gerechtigkeit gilt es nun, kursierende Gerüchte auf ihren Wahrheitsgehalt zu überprüfen. Sortiere deine Notizen und bemühe dich um sachliche Informationen, um dir eine klare Meinung zu bilden.
Aufgrund ihrer Rückläufigkeit berührt Venus im April zweimal den Tierkreisgrad, auf dem sich Merkur befindet. Was jetzt besprochen wird, kann in vier bis sechs Wochen nochmal freundlich aufgegriffen werden.

Tiefgang und Seelenhygiene

Dieser Vollmond macht das Bedürfnis nach einem strukturierten Ablauf sichtbar, in der man seinen Platz findet und genau weiß, was man zu tun und zu lassen hat. Bei aller Hilfsbereitschaft braucht es einen Plan, um sich selbst und die Umgebung in Ordnung zu bringen. Kümmerst du dich um deine Gesundheit? Pflegst du deine Rituale, die dir guttun, achtest du auf deine Ernährung und gehst du sorgsam mit dir um?

Am Sonntagvormittg bildet der Mond einen entspannten Aspekt zu Pluto. Die häusliche Situation, Familienangelegenheiten und empfindliche Themen können nun therapeutische Hilfestellung erfahren. Die Energie geht nach innen und gewährt tiefe seelische Einblicke. Geh deinen Bedürfnissen auf den Grund, übernimm die Verantwortung für dein Wohlbefinden und schaffe dir die Strukturen, die du brauchst.

Allen Leser*innen wünsche ich ein schönes Wochenende.